Geschichte

Natürlich haben auch wir eine kleine Sammlung von Reliquien. Die Scherben ganz vorn haben wir bei Umbauarbeiten gefunden, die eigentlich so herrlich sind, daß das Originalgefäß bestimmt der Stolz meiner Sammlung geworden wäre. Wenn mal Zeit ist, werde ich die Bilder bestimmt etwas besser machen und neu bereitstellen.


Alt ist diese Apotheke eigentlich schon ganz schön. Die ersten sicheren Spuren fanden sich in einer Liste für die Feuerversicherung aus dem Jahr 1862.
Gefunden haben wir auf dem Boden ein Arzneibuch Ausgabe 1872 mit der Eintragung Apotheke Marlow. Daraus abzuleiten, dass das Ding gleich bei 

Erscheinen in der Apotheke auftauchte, erscheint zwar kühn, aber eine typische Apothekereigenschaft ist es nun mal, immer das neueste gültige Arzneibuch zu besitzen. Und nur kurze Zeit später gab es dann schon wieder ein neues Arzneibuch.

Gute historische Bilder gibt es leider nur wenige, was vor allem daran lag, dass das die Nordseite des Platzes ist. Und damals hieß es wirklich noch: Wenn Sonne lacht, nimm Blende acht!

Aber insgesamt hat mich die Pharmaziegeschichte nicht sonderlich begeistern können, so dass ich diesen Zweig unserer Homepage sicher erst viel später erweitern werde. (Professor Friedrich aus Greifswald möge mir verzeihen, daß ich sein Fachgebiet nicht so richtig innig geliebt habe ;-).